alt_text

Please wait...

Schedule Display – Hot Desking Lösungen für Desk Sharing

Alle geteilten Schreibtische/Arbeitsplätze werden in O365/Exchange/Google Workspace erstellt und verfügen über einen automatisierten kalenderähnlichen Besprechungsraum. Dies ist die Basis für unsere Lösung, die mehrere Auswahlmöglichkeiten bietet.

Vor Ort besteht die Lösung aus 2 Elementen:

A) Visuelle Orientierung und Übersicht (auf speziellen Displays oder Smartphones)
B) Buchung und Schreibtischbelegung (an jedem Schreibtisch)

A)   Auf jeder Etage/jedem Multi-Deskroom/im Großraumbüro gibt es große Übersichtsdisplays. Eine andere Möglichkeit ist, dass alle Benutzer die Übersichts-App auf ihrem Handy haben. Diese Ansicht dient zur Orientierung, vor und nach der Buchung. Benutzersituation: „Welcher Schreibtisch ist für wie viele Stunden frei?“, „Wo ist der von mir gestern gebuchte Schreibtisch?“ Bei einer Walk-In-Buchung können Nutzer anhand einer Liste mit Zeitfensterinformationen die Verfügbarkeit prüfen oder die Anlage mit Live-Status auf dem Anlagenplan prüfen. Dies ermöglicht auch eine visuelle Suche nach freiem Speicherplatz. (Benutzersituation: „20 von 40 Schreibtischen sind heute frei, aber ich möchte in der Nähe meines Teamkochs sitzen, den ich dort schon sitzen sehe“). Die Buchung erfolgt hier nicht. Dies geschieht in Outlook/Google Kalender oder am Schreibtisch auf unserem Display.

Arbeitsplatz Buchungsübersicht

B)   Jeder Schreibtisch könnte ein Display wie ein Türdisplay für Besprechungsräume haben (Option 1) und kann vor Ort mit Schnellbuchungsoptionen gebucht werden (ganztägig/morgens (dh 8:00-13:00)/nachmittags (dh 13: 00-18:00). Um Hardwarekosten für Tablets zu sparen, könnten auch Android-TV-Boxen implementiert werden (Option 2). Diese werden als 2. HDMI-Eingangsquelle an die Monitore angeschlossen. Diese könnten von unserem Timer angesteuert werden, um Energie zu sparen und reduzieren die Einbrenneffekte (erfordert Analyse der Kundenumgebung, HDMI-Switch könnte erforderlich sein.) Zusätzlich (Option 3), eigenständige programmierbare LEDs von Drittanbietern, um Sichtbarkeit aus der Ferne zu gewährleisten. Diese Option erfordert einige Vorbereitungen zur Auswahl und Integration der LEDs.